Figuren

aus Christina Geiselharts historischen Romanen

Marthe

Sie ist Charles-Henris Großmutter und eine historische Gestalt. Als bodenständige Frau ist sie dem Althergebrachten verhaftet und bringt für manche Veränderung überhaupt kein Verständnis aus. Der Tod des Königs ist für sie Gotteslästerung und der republikanische Kalender ein Witz. Sie kommentiert alles mit dem ihr eigenen Sarkasmus und wird dadurch zu einer Schlüsselperson des Romans. Niemand entkommt ihrer Kritik doch sie entkommt jeglicher Strafe. Auf der einen Seite ist sie Verfechterin der Gerechtigkeit und des Friedens auf der anderen Seite macht sie die Revolutionäre lächerlich und verdammt sie schließlich verdammt sie alle. Sie will Gemüse in ihrem Korb und keine Köpfe. Das ist ihr Slogan.

Eine historisch belegte Figur aus Die Bluthunde von Paris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Appearance
Layout
Element Style
Accent Color